Home

            

 

Bio

Die schwarzen Falken fallen auf, und das in mancher Hinsicht. Allem voran ist da der gute Geist spürbar, der unter den Mitgliedern herrscht. Die Spielfreude sieht und fühlt man schon von fern.

Nach der Auflösung der Black Hawks Country Band im Dezember 2013, suchte Remo Jungi, Gründer und Drummer der Band neue Mitmusiker. Im Oktober 2014 wurde er fündig und kann mit der neuen Formation wieder auf die Bühne.

Die neuen Leute, die nun bei den Black Hawks Band spielen sind, nach drei jähriger Pause aus dem Berner Oberland, Barbara Abegglen. Sie steht im Zentrum der Band und überrascht die Zuhörer mit ihrer starken Stimme, als Lead oder mit Backvocals, je nach Bedarf.

Juan Peduto als Lead Gitarrist unterstützt mit seiner Lead- und Backvocals die Band. In seiner Stimme liegt Country und Hillbilly pur. Auch sein Gitarrenspiel geht unter die Haut.

Willy Berger, mit seiner fröhlichen Art, unterstützt die Falken mit seiner Akustikgitarre, Harp und Backvocals.

Bruno Schaller am Bass und Backvocals, ist ein alter Hase im Musikgeschäft, schon seit vielen Jahren spielt er im Country Style die tiefen Töne und begleitet nun auch  die Black Hawks.

Nun sind die neu formierten Black Hawks wieder auf Achse und freuen sich auf die verschiedenen Country Events, mit ihrem Repertoire das von Marty Stuart bis Dwight Yoakam, Alan Jackson, Brad Paysley, Martina McBride, Becky Hobbs, Trick Pony, Annette Hawkins & Kim Copedo, Carlene Carter, Jo Dee Messina reicht. Die rockigen Sounds sind ihre Favoriten, aber es kommen auch die alten zu Herzen gehenden Songs nicht zu kurz.

Line Dance Gruppen können bei den Black Hawks wieder Ihre Tänze machen und zu begeisterten Anhänger werden.

Heute spielt die Band aus dem Berner Oberland an verschiedenen Country Events, in Szenenlokalen und an Festivals, Firmenfeste und natürlich auch an grossen American Car Meetings.

Wann immer von Country Musik gesprochen wird, werden die Black Hawks in der Schweiz wieder ein Thema sein. Sei es für die Veranstalter, die Country Fans oder die Line Dancer. Sag Black Hawks und man weiss wovon man spricht. Und das je länger je mehr.